Angucken | Lesen

Nacht der Kirchen 2018 …..

16. September 2018

Es war wieder einmal Nacht der Kirchen in Hamburg. Was ich dort erlebt habe und wie es war, erzähle ich euch in dem Post. 🙂

Mittlerweile wird es zu einer Art Tradition zu der Nacht der Kirchen zu gehen. 🙂

Planung

Alter Turm und neuer Turm
Alter Turm und neuer Turm
Kirchtürme - Das Bild habe ich schon bei Facebook gepostet
Kirchtürme – Das Bild habe ich schon bei Facebook gepostet

Eigentlich hatte ich geplant, für um sechs zur finnischen Seemannskirche zu gehen, dass hat dann aber leider nicht geklappt. Ich habe mich dann mit Tobias um viertel vor sieben vor dem Rathaus getroffen. Allerdings hatten wir kein Programmheft und wußten erstmal nicht genau, wo wir hinwollten. Dort habe ich erstmal ein paar Bilder gemacht.

St. Petri

St. Petri Vortrag
St. Petri Vortrag

Wir sind dann zu der St. Petri Kirche gelaufen. Dort haben wir uns ein Programmheft geholt und erstmal geguckt, was denn als nächstes in der Kirche statt findet. Es hat einen Vortrag zu fairem Handel gegeben. Da uns das Thema beide interessiert, haben wir uns das angesehen. Wir mussten noch zehn Minuten warten, in der Zeit wurde von Musikern live Musik gespielt. Der Vortrag war ganz in Ordnung.

Alsterdampfer

Alsterdampfer
Alsterdampfer

Wir sind dann zeitnah nach dem Vortrag raus aus der Kirche und dann an Karstadt vorbei zur Alster und dann rum zu dem Alsterdampfer. Dort mussten wir einen Augenblick warten und dann kam der Dampfer auch schon. Ursprünglich wollten wir eine ganze Runde fahren, wir sind dann aber Winterhuder Fährhaus ausgestiegen.

Ich bin das erste Mal mit einem Alsterdampfer gefahren. (Ich wohne ca. zehn Jahre in Hamburg ….. ^^) Das coole daran war, dass es für lau war. Wir hatten voriges Jahr schon überlegt, damit zu fahren, aber da hatte so ein großes Angebot gegeben, dass wir da gar nicht zu kamen. Nun haben wir es aber gemacht und ich fand es cool. Auch wenn die Tango-Band irgendwann genervt hat. *hust* Wobei sie musikalisch zu dem maritimen Thema schon gepasst hat.

Unterwegs

Hochzeitskirche an der Grenze von Eppendorf und Alsterdorf
Hochzeitskirche an der Grenze von Eppendorf und Alsterdorf

Wir sind dann ein wenig spaziert, in Richtung Kellinghusenstraße. Vorbei an der kleinen Hochzeitskirche in Eppendorf, welche ich ganz gerne mag. 🙂 Wir sind dann mit der U3 zu den Landungsbrücken gefahren. Dort dann ausgestiegen und zu der finnischen Seemannskirche gelaufen.

Futterpause

Futterpause
Futterpause

Wenn man die Treppen vor der Seemannskirche hochgeht und dann dort vor der Kirche selber, gibt es ein paar Bänke und Tische. Dort haben wir uns dann hingesetzt und ein kleines Picknick gemacht. Ich hatte schon ständig den Geruch von den Brötchen in der Nase und dadurch tierisch Hunger. 😉

Ich habe Brötchen und eine Dr. Pepper mitgebracht, Tobias hatte Eiersalat und eine Banane zum Nachtisch mitgebracht. Das war richtig cool. Richtig mit mini Tischdecke und Löffeln und coole Behälter. Das hat schon Spaß gemacht. 🙂 Danke dafür. 🙂

Finnische Seemannskirche

Finnische Seemannskirche
Finnische Seemannskirche

Als wir fertig waren mit futtern, sind wir in die Kirche rein. Dort dann auch direkt in den eigentlichen Kirchenteil. Wir haben ein paar Minuten gewartet und dann ging es auch schon los. Sie haben eine neue Priesterin, welche ich noch nicht kannte.

Erst kam etwas Musik. Dann hat Sie etwas vorgetragen. Danach haben kam ein Lied auf finnisch (Da habe ich mich gefreut, weil ich einen Teil davon sogar verstanden habe. *jubel*) und ein Gebet. Daraufhin hat sie eine kleine Meditationsübung gemacht. Das fand ich richtig gut. Auch sehr plastisch mit Schiffen gemacht. Mal sehen, ob ich das mal so anwende. 🙂 Danach kam ein deutsches Lied. Zum Schluss hatte es eine Segnung gegeben und nochmal Musik.

Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich gar nicht soviel der Kirche abgewinnen kann. Aber, ich finde die Abschlußandacht in der finnischen Seemannskirche wirklich sehr gut. Voriges Jahr schon und nun auch wieder. Da gibt es einen dicken Daumen hoch von mir. 🙂

Michel – oder doch nicht …..

Michel
Michel

Wir sind dann noch kurz ein wenig in der finnischen Seemannskirche geblieben und ich habe mir Infomaterial mitgenommen. *haha* Wie immer, wenn ich da bin. Sogar was auf finnisch. 😀

Eigentlich wollte Tobias noch in den Michel, ein Konzert hören. Wir sind dann in Richtung Michel. Weil es aber noch zu früh war, sind wir noch etwas darum gelaufen, unter anderem einmal um den Michel rum. Nach einiger Zeit meinte Tobias dann aber, dass er doch nicht wirklich Lust hat, dorthin zu gehen. Wir sind zum Bus gelaufen, der dann auch nach knapp zehn Minuten warten kam. Um zwanzig vor zwölf war ich dann wieder zu Hause.

Fazit

Nikolaiturm
Nikolaiturm

Es war jetzt nicht so voll gepackt wie voriges Jahr, aber ich fand es ganz gut. Ich habe etwas gemacht, was ich noch nie gemacht habe, nämlich eine Alsterdampferfahrt, und das auch noch für lau. Und, ich war wieder in meiner Lieblingskirche, nämlich der finnischen Seemannskirche. Sollte mal wieder öfter hingehen. Demnächst haben sie Flohmarkt und dann kommt ja wieder der Weihnachtsbasar. Habe mir dafür Flyer mitgenommen, dass ich das nicht verdödel. 🙂

Weitere Links und Informationen

Internetseite der Nacht der Kirchen: *klick*
Mein Beitrag von vorigem Jahr: *klick*

0 Personen mögen den Beitrag

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Alien oder Insekten? In Wandsbek war eine Ausstellung über Insekten. Genau über sechsbeinige Insekten. Manchmal war man sich aber echt nicht sicher, ob nicht doch ein Alien dabei war. Wenn ihr euch manche Bilder genauer anschaut, versteht ihr, was ich meine. 😉 Ab...
Meine Woche (22) …. Wiedermal ist eine Woche rum und ich möchte euch erzählen was war und was ich für nächste Woche alles schönes geplant habe. Aber erstmal alles der Reihe nach. 🙂 Vergangenen Montag habe ich nicht sehr viel in der SAE oder für den Blog gemac...
Skandinavische Seemannskirchen in Hamburg – ... Wir hatten als Aufgabe einen Fotobericht zu einem von uns gewähltem Thema zu schreiben. Ich habe mich für das Thema "Skandinavische Seemannskirchen in Hamburg" entschieden. Ich kam zu dem Thema ganz zufällig, nach dem sich mein ursprüngliches Them...
Fotowalk 4 – Gängeviertel ….. Ich war auf meinem mittlerweile vierten Fotowalk. Was wir gemacht habe und welche Bilder ich gemacht habe, zeige ich euch in dem Post. Vergangenes Mal war ich ja nicht bei dem Fotowalk. Mir ging es nicht gut und das Wetter war sehr heiß und dr...

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar