Hören | Lesen

Sounddesign beziehungsweise ein Soundlogo erstellen ….

9. Oktober 2017

Wir haben eine formative Prüfung zum Thema Sounddesign gehabt, in der wir ein Soundlogo beziehungsweise ein Jingle erstellen sollten. Hier zeige ich euch, was ich gemacht habe und wie es sich anhört.

Wie in zwei vorigen Beiträgen (hier und hier) habe ich ja schon erwähnt, dass ich meine formative Prüfung in Sounddesign fertig gemacht habe. Aber, was genau habe ich denn gemacht?

Was habe ich gemacht?

Zu erst einmal habe ich mir überlegt, für was möchte ich das Soundlogo (folgend Jingle genannt) erstellen? Ich wollte nichts erstellen, was ich nur mache um den Haken zu bekommen. Es sollte schon etwas sinnvolles sein. Also am Besten etwas für meinen Blog. Da ich da aber nichts direkt habe, wofür ich ein Jingle entwerfen kann, kam ich auf Podcast und Video. Bei dem Podcast weiß ich noch nicht, ob ich es einsetze, aber ich wollte etwas für meine Videos. Im Abspann, wenn mein Logo erscheint.

Als Angabe war eine Mindestzeit von drei Sekunden angegeben. Sehr viel länger wollte ich das Jingle dann auch nicht haben. Dann bin ich bei Freesound.org reingegangen und habe einfach mal rumgeklickt und gehört was mir gefällt. Da kam mir die Idee, einen kurzen Sound zu verwenden und dann ein klicken einer Tastatur.

Umsetzung des Sounddesign

Ich habe alle Sounds runtergeladen und dann in Cubase geladen. Dort habe ich den ersten Sound bearbeitet, in dem ich ein Fade-In gemacht habe und mit dem Time-Stretch-Tool das Ganze etwas gezogen habe. Ich hatte das Gefühl, dass das zu hart reingeht. Hinten etwas gekürzt das es nicht zu lang wird. Dann habe ich ein einzelnes abdrücken einer Taste reingeladen. Dort habe ich einen kleinen Hall eingefügt, damit das ebenfalls nicht zu hart klingt. Das ganze habe ich kopiert und wieder eingefügt, dass ich vier Tastenklicks habe. Das habe ich dann zu dem Sound hinzugefügt. Bei beidem noch ein Fade-Out eingefügt.

Das war mein erstes Jingle, was ich vor zwei Wochen erstellt habe. Das habe ich dann dem Supi gezeigt und der fand es schon ganz gut. Er hatte noch einen Verbesserungsvorschlag, dass ich anstelle des einzelnen Tippen lieber ein durchgängiges tippen versuchen sollte.

Der nächste Versuch

Da ich zwischenzeitlich Cubase geschlossen hatte und das, warum auch immer, nicht abgespeichert war, musste ich das noch mal erstellen. Ok, ich hatte den Sound und das drücken der Taste schon. Und ein Tastaturklicken hatte ich auch schonmal von einem vorigen Projekt runtergeladen. Also, habe ich den alten Jingle nochmal erstellt und dann ein neuen Jingle mit dem durchgängigen Tastaturtippen. Auch da dann einfach einen kleinen Hall rein und ein Fade-Out.

Meine fertigen Jingles

Und hier sind sie nun. Ihr könnt gerne in den Kommentaren schreiben, welchen ihr besser findet. 🙂

Version 1:
Nur Sound:

Mit Logo:

Version 2:
Nur Sound:

Mit Logo:

Ich bin am überlegen als nächstes das Logo über After Effects zu animieren. Nichts großes. Aber dass dann Sound und Animation zu einander passen und dann am Ende in Videos eingefügt werden können. Als Erkennungszeichen. 😉

Pin mich! :)
Pin mich! 🙂

Weiterführende Links:

Cubase: *klick*
Freesound.org: *klick*

0 Personen mögen den Beitrag

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Überarbeitung eines Interview – Prüfung Vor ein paar Tagen hatten wir eine Prüfung mit dem Namen "Überarbeitung eines Interview". Was genau heißt das und was genau haben wir da gemacht? In der Prüfung ging es darum, dass wir ein gesprochenes Interview bekommen haben und davon ca. de...
Praktische Prüfung Digitalfotografie und Lichtsetz... Nach dem wir unsere Kamera-Lizenz gemacht hatte (siehe den Blogbeitrag *klick*), waren wir optimal auf unsere praktische Prüfung Digitalfotografie und Lichtsetzung vorbereitet. Dort mussten wir ein Studio aufbauen und ein Bild von unserem Model (*win...
Was wurde neu in der SAE gebaut? Wie ich schon in Posts zuvor erwähnt hatte, wurde in der SAE gebaut. Besser gesagt, es wurde ein neuer Teil hinzugefügt, der zur Folge hat, dass einige Teile im "alten" Teil umgebaut sind. Aber, was genau wurde geändert? In einem Facebookpost ...
Unsere Kameralizenz – Wie man eine Kamera be... Um Kameras ausserhalb der Uni ausleihen zu dürfen, müssen wir eine Art Kameralizenz machen. Das bedeutet, das wir bestimmte Aufgaben abarbeiten sollen und sie dann vorgestellt werden. Zusätzlich haben wir unsere Studiolizenz gemacht. Da man eh das Ga...

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar